Kreta Titelbild

Auf Kreta lässt es sich herrlich entspannen, die Insel ist aber nicht nur darum eines der beliebtesten Urlaubsziele der Schweizer.

Kreta: hier machen die Schweizer besonders gerne Ferien

Europa Schneebedeckte Gipfel bis im Juni und sonnige Sandstrände – Kreta ist eine Insel der Gegensätze. Genau diese sind es, welche die griechische Insel für Urlauber so spannend machen. Wir verraten, wie und wo es sich auf Kreta am besten Ferien machen lässt.

Leslie Haeny

Leslie Haeny

Last Minute-Angebote für Kurzentschlossenen

Hier finden Sie wichtige Tipps für Ihren Kretaurlaub:

Eines der beliebtesten Reiseziele der Schweizer ist Griechenland. Gerade ihre Sommerferien verbringen die Eidgenossen gerne im Land am Mittelmeer. Die griechische Insel Kreta steht bei Urlaubern aus der Schweiz besonders hoch im Kurs.

In den flachen Regionen Kretas herrschen das ganze Jahr hindurch angenehme Temperaturen. Am beliebtesten für Badeferien sind die Sommermonate, da die Sonne während dieser Zeit am häufigsten scheint. In den höheren Regionen der Insel ist es gut möglich, dass man im Juni noch auf Schnee trifft.

So kommen Sie nach KretaFlugzeug

Kreta ist von der Schweiz aus schnell und einfach zu erreichen:

  • Die Flugzeit von Zürich in die Hauptstadt Heraklion dauert knapp drei Stunden.
  • Air Berlin bietet Direktflüge von Zürich nach Heraklion ab 200 Franken an.
  • Täglich gehen mehrere Flüge mit Zwischenstopp in Athen nach Kreta.

 

Knossos

Urlaub auf der Insel der Vielfalt

Im Westen Kretas finden sich nicht so viele Touristen wie in den anderen Inselregionen. Das Gebiet ist vor allem bei Wanderern beliebt, da sich hier die beeindruckenden Lefka Ori (weissen Berge) befinden. Bei vielen Reiseanbietern kann man Wanderferien buchen. Wer lieber nur eine kurze Tour machen möchte, kann vor Ort verschiedene geführte Tageswanderungen buchen.

Im Süden Kretas gibt es viele Sandstrände, kleine Buchten und Sanddünen. Ausserdem ist die Südküste der Mittelmeerinsel etwas weniger touristisch als der Norden.

Für einen ruhigen Strandurlaub eignet sich der Süden Kretas. Hier gibt es viele Sandstrände, kleine Buchten und Sanddünen. Ausserdem ist die Südküste der Mittelmeerinsel etwas weniger touristisch als der Norden. Einer der schönsten Orte an der Südküste ist Frangokastello. Der kleine Ort ist auch bei Einheimischen ein beliebtes Plätzchen für entspannte Strandferien. Und das venezianische Schloss gleich neben dem Städtchen ist allemal einen Besuch wert.

Hotel

Hotels von luxuriös bis günstigHotel

Auf der griechischen Insel gibt es passende Hotels für jeden Geschmack:

1. Luxusferien im Daios Cove Luxury Resort

Das edle Hotel liegt im Osten Kretas ganz in der Nähe der Stadt Agios Nikolaos. Gäste erwarten luxuriöse Zimmer und komfortable Villen, ein hoteleigenes Spa und ein vielfältiges Freizeitangebot.

  • Zimmer mit Meerblick ab 350 Euro pro Nacht
  • Villa für zwei ab 1200 Euro pro Nacht
  • 75 Km von der Hauptstadt Heraklion entfernt
  • Kinderhort und vielfältiges Freizeitangebot für Kinder
  • Reservation und weitere Informationen: http://www.daioscovecrete.com/

2. Entspannter für die Mittelklasse im Hotel Rinela Beach

Das Rineal Beach Hotel liegt zwölf Kilometer von Heraklion entfernt. Hotelgäste können in einem der Pools die Seele baumeln lassen oder im Hotel Spa entspannen.

3. Günstige Unterkunft in Rethimno

Wer nicht viel Komfort braucht, findet im Reythmno Hostel in der Stadt Rethimno eine gute Unterkunft. Das Hostel liegt im Norden Kretas.

  • Übernachtung ab 10 Euro pro Nacht
  • Ganz in der Nähr vom öffentlichen Strand
  • Reservation und weitere Informationen: http://www.yhrethymno.com/

Auf Kreta lässt es sich auch gut campen. Es gibt insgesamt 16 Campingplätze auf der Insel. Campen ausserhalb der Campingplätze ist nicht erlaubt.

Kreta

Wer seinen Badeurlaub mit einem Städtetrip verbinden möchte, ist im Nordosten genau richtig.

An der Nordküste der Insel geht es etwas lebhafter zu. Hier liegen die drei beliebten und grössten Städte: Heraklion, Agios Nikolaos und Sitia. Wer also seinen Badeurlaub mit einem Städtetrip verbinden möchte, ist im Nordosten genau richtig. Ausserdem finden sich hier die wichtigsten Ausgrabungsstätten der kretisch-minoischen Kultur.

Kreta hat Kulturinteressierten und Geschichtsliebhabern allgemein sehr viel zu bieten. Nicht nur unterschiedliche Ausgrabungsstätten, sondern auch Museen bringen Besuchern die Geschichte Griechenlands und Europas näher.

Wenn einen der Hunger plagt Airport Cafe Icon

Auf ganz Kreta verteilt gibt es viele Restaurants und Tavernen, die traditionelle Kost anbieten. Die Restaurantpreise sind für Schweizer Verhältnisse sehr günstig. Und auch ein gutes Glas Wein gibt es schon für fünf Euro. Diese vier Restaurants sind besonders empfehlenswert:

Anaplous – schönes Ambiente für Romantiker

Das Restaurant liegt in Chania und ist in der Ruine eines alten venezianischen Gebäudes beherbergt. In romanischem Ambiente werden den Gästen kretische Spezialitäten wie Kalbfleisch mit Joghurt und Tomatensauce oder Schweinefilet in einer Tonschale geröstet serviert.

Adresse: Episkopou Melchisedek 18, Chania

Fisch

Karavolas – der Ort für Fischliebhaber

In dieser Fischtaverna essen auch die Einheimischen gerne. Das Lokal in der Hauptstadt liegt direkt am Wasser und ist für seine Rotbarbe bekannt.

Adresse: 28 Agias Lavras, Poros, Heraklion

Mano Café – ein charmantes Café für Sparfüchse

Das in Chania gelegene Café hat von acht Uhr Morgens bis Mitternacht geöffnet. Frühstück gibt es schon ab drei Euro. Alle anderen Speisen und Snacks in dem kleinen Café sind auch nicht viel teurer.

Adresse: Theotokopoulos, Chania

Avli

Avli – dinieren im Gartenparadies

Im Avli (griechisch für Garten), fühlt sich jede Mahlzeit an wie ein Picknick im Freien. In dem üppig mit Blumen und Pflanzen dekorierten Restaurant gibt es typisch kretische Küche. Dazu werden Weine von der Insel serviert.

Adresse: Xanthoudidou 22, Rethimno

Schlucht

Das sollten Kreta-Urlauber auf keinen Fall verpassen

Eine Wanderung durch die Samaria-Schlucht ist ein eindrückliches Erlebnis und ein echtes Muss für Natur-Fans. Die 17 Kilometer lange Schlucht ist eine der längsten Schluchten Europas. Besucher erwartet eine faszinierende Wanderung durch den Südwesten Kretas bis ans Meer. Die Schlucht ist in der Regel von Anfang Mai bis Ende Oktober für Wanderer zugänglich. Die Eintrittsgebühr beträgt fünf Euro.

Hier finden Sie weitere Informationen: https://www.kreta.com/kreta/samaria.html

Die Bucht von Afrata ist einer der schönsten Plätze Kretas für Fischer und Taucher

Wasserratten und Entspannungsbedürftige finden in der Bucht von Afrata, 30 Kilometer östlich von Chania, einen idealen Ort um ihre Ferien zu geniessen. Die Bucht ist einer der schönsten Plätze Kretas für Fischer und Taucher. Beobachten Sie die wunderschöne Unterwasserwelt in der bei Touristen noch relativ unbekannten Bucht.

Markt

<

>Die besten Shopping-Möglichkeiten für KretaurlauberShopping

Der Markt in Chania

In der Agora, der Markthalle in Chania bieten die Verkäufer frisches Gemüse, Fleisch und Fisch aus Kreta an. Ausserdem können Touristen Mitbringsel an den zahlreichen Souvenirständen kaufen. Die Halle beherbergt auch eine Vielzahl an winzigen Restaurants. Die Markthalle befindet sich im Zentrum von Chania und ist von Montag bis Samstag jeweils von 8:00-14:00 Uhr geöffnet.

Ledergasse

Die Ledergasse von Chania

Die Ledergasse befindet sich ganz in der Nähe der Markthalle. Hier finden Besucher diverse Lederwaren wie Gürtel, Handtaschen und Schuhe zu guten Preisen. Die Ledergasse befindet sich oberhalb der Kathedrale der drei Märtyrer auf der rechten Seite. Am einfachsten findet man die Gasse aber wenn man einfach dem Ledergeruch folgt.

Internationale Marken in Heraklion

Wer gerne Markenkleidung kauft ist an der Daedalus Strasse, die am Löwenplatz beginnt um am Plateia Eleftherias endet genau am richtigen Ort.

Spices

Kräuterparadies in der Agora

Wer ein besonderes Mitbringsel sucht oder seine heimische Küche aufpeppen möchte, sollte unbedingt den Einkaufsboulevard in Heraklion besuchen . Auf diesem Kräutermarkt in der 1866-Strasse, finden Sie die besten kretischen Gewürze und sehr günstigen roten Safran.

Durch die Altstadt bummeln in Rethimno

In Rethimno befinden sich die schönsten Geschäfte in der Altstadt. Hier finden Sie vom Souvenirshop über Kleidergeschäfte bis zu traditionellem Handwerk alles was das Shopping-Herz begehrt.

Souvenirshops und Läden, welche die kretischen Spezialitäten Olivenöl, Honig, Kräuter und Raki anbieten finden Sie in jeder Stadt.

Die meisten Geschäfte haben von 9:00-13:00 Uhr und von 18:00-21:00 Uhr geöffnet. Am Sonntag haben die Läden geschlossen.

Bucht

Das türkisblaue Wasser und der weisse Sandstrand der Lagune bringen jeden in Urlaubsstimmung.

Badespass und Geschichtsstunde

Möchten Sie mal so richtig die Seele baumeln lassen? Dann sollten Sie unbedingt einen Bootsausflug zur Lagune von Balos unternehmen. Das türkisblaue Wasser und der weisse Sandstrand der Lagune bringen jeden in Urlaubsstimmung. Mehrere Schiffe fahren täglich von Kissamos aus zur Lagune.

Hier finden Sie weitere Informationen und können eine Schiffstour buchen: http://www.cretandailycruises.com

Wer sich für die Geschichte Kretas und die alten Griechen interessiert, ist beim Palast von Knossos genau richtig. Der mächtige Palast mit über 1300 Zimmern befindet sich auf einer Anhöhe fünf Kilometer von Heraklion entfernt. Das eindrückliche Gebäude ist die grösste historische Sehenswürdigkeit Kretas.

Weitere Informaitonen zum Palast und anderen Ausgrabungen: http://www.kreta-ausfluege.de

Öffentlicher Verkehr und TaxisBus

Kreta verfügt über ein sehr gutes Busnetz. Von den grösseren Städten aus verkehren Busse zu fast allen Dörfern. Die Busfahrten sind relativ günstig. Die zweieinhalbstündige Fahrt von Chania nach Heraklion kostet 15 Euro. Hier können Sie sich über Busverbindungen und -preise informieren: http://www.e-ktel.com/de/

In den Städten oder über kürzere Distanzen kann man auch gut das Taxi nehmen. Die Taxipreise sind, verglichen mit denen in der Schweiz sehr günstig.

Vom Flughafen Heraklion aus können Sie entweder mit dem Taxi oder mit dem Bus zu ihrer Unterkunft gelangen.

Wer Kreta aber ganz flexibel auf eigene Faust erkunden möchte, mietet am besten einen Wagen. Autos können direkt am Flughafen gemietet werden: http://www.rentalcars.com/

Sportbegeisterte haben ausserdem die Möglichkeit die sonnige Insel mit dem Mountainbike zu erkunden: http://olympicbike.com/

Aquarium

Damit die Ferien nicht ins Wasser fallen

Ist das Wetter auf Kreta einmal nicht so sonnig wie normalerweise, gibt es viele spannende Museen zu entdecken. Ein idealer Zeitvertreib für regnerische Tage ist das Schifffahrtsmuseum in Chania. Das Museum befindet sich direkt am Hafen der Stadt. Besucher können alte Schiffe bestaunen und erfahren alles über die Seefahrerkultur Kretas.

Amphoren, Skulpturen, Fresken und zahlreiche weitere Ausstellungsgegenstände bieten einen spannenden Einblick in die Geschichte des Landes.

Ein weiteres Muss bei schlechtem Wetter ist das archäologische Museum in Heraklion. Nach dem Nationalmuseum in Athen ist es das Museum mit der grössten Sammlung an antiken Ausgrabungsgegenständen in Griechenland. Amphoren, Skulpturen, Fresken und zahlreiche weitere Ausstellungsgegenstände bieten einen spannenden Einblick in die Geschichte des Landes.

Weitere Informationen zum Museum: http://www.interkriti.org/crete/iraklion/heraklion

Wen Geschichte nicht so interessiert, der sollte unbedingt einen Ausflug ins Aquaworld Aquarium and Reptile Rescue Centre in Chersonissos unternehmen. Im Aquarium können einheimische und exotische Fischarten und Reptilien bestaunt werden. Am spannendsten ist der Aquarium Besuch während den Fütterungszeiten.

Weitere Informationen zum Aquarium: http://www.aquaworld-crete.com/

Das kretische WetterWetter

Auf der Mittelmeerinsel sind die Temperaturen das ganze Jahr hindurch mild.

  • Bestes Badewetter herrscht von Mai bis Oktober.
  • Die Höchsttemperaturen im Sommer betragen 30 bis 35 Grad.
  • Während der Sommermonate können sich Besucher auf bis zu 13 Stunden Sonne am Tag freuen.
  • Das kretische Meer ist im Sommer über 20 Grad warm.
  • Im Sommer regnetet es durchschnittlich an ein bis drei Tagen im Monat.
  • Am regnerischsten ist es von Januar bis März.
  • Im Gebirge herrschen den Winter hindurch Minustemperaturen.

Esel

Ferientipps für Kreta-Experten

Waren Sie schon mehrere Male auf Kreta? Kein Problem, hier finden Sie ein paar Geheimtipps für alte Kreta-Hasen:

Für Kreta-Urlauber, welche die Strände der Insel schon in- und auswendig kennen wird es höchste Zeit für eine Klettertour oder gleich einen ganzen Kletterurlaub. cretanadventures.gr organisiert Kletter- und Wandertouren sowie andere spannende Aktivitäten für Abenteurer.

Tierliebe Inselbesucher können Ausflüge mit den Eseln von walkwithdonkeys.com unternehmen. Wer keine Lust auf einen Spaziergang hat, kann auch einfach nur in der Eselauffangstation verweilen und die grauen Vierbeiner füttern und streicheln.

Die siebenstündige Buggi Safari führt durch verschlafene Dörfer, an Olivenplantagen vorbei und über das Plateau von Lasithi, im Nordwesten der Insel.

Entdecken Sie Kretas wilde Seite mit dem Buggi. Die siebenstündige Buggi Safari führt durch verschlafene Dörfer, an Olivenplantagen vorbei und über das Plateau von Lasithi, im Nordwesten der Insel. Einzige Voraussetzung: Sie brauchen einen gültigen Führerschein um den Buggi zu lenken.

Hier können Sie eine Bugi Safari buchen: https://www.viatorcom.de